Thema Vorsorge-Informationen in Tönning am 16. April 2018

VeranstaltungAm 16.04. nahm das Kompetenzteam Nordfriesland an einer Veranstaltung zum Thema
Vorsorge-Informationen in Tönning teil. 4 Mitglieder des Teams stellten die Seniortrainer und
ihr vielseitiges Engagement vor. In der vom Diakonischen Werk organisierten Veranstaltung
konnten sich Bürger über diverse Aspekte zum Thema Vorsorge informieren, wobei es zu
interessanten Gesprächen kam. Das Team aus NF hat nach einhelliger Meinung der
Teilnehmer einen guten Eindruck hinterlassen.

 

 

 

 

Veranstaltung zum Thema Vorsorge-Informationen in Tönning
Veranstaltung zum Thema Vorsorge-Informationen in Tönning am 16. April

Zehnjähriger Geburtstag

Zehnjähriger Geburtstag des Kompetenzteams Nordfriesland

 

10 Jahre Kompetenzteam Nordfriesland - Sprecher Johannes SchaerErfahrung bewegt Nordfriesland; Erfahrung weitergeben – dieses Motto wollen wir leben“,

so brachte es der Sprecher der Husumer seniorTrainer und -trainerinnen*, Johannes Schaer,

anlässlich der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum des Projekts „seniorTrainer/in“

in der Familienbildungsstätte auf den Punkt. seniorTrainer sind kontaktfreudige Menschen,

die mit beiden Beinen im Leben stehen, Neuem gegenüber aufgeschlossen sind und

dennoch das traditionell Bewährte nicht aus den Augen lassen; die „mit Freude ihre Lebenserfahrung

an andere weitergeben, gern im Team arbeiten, viele kreative Projekte für Personen aller

Altersgruppen initiieren – unabhängig von politischen Neigungen oder Weltanschauungen“,

so Schaer weiter. Seit zehn Jahren sind die seniorTrainer Multiplikatoren in Sachen Wissen

und Erfahrung aus Beruf, Alltags- und Gesellschaftsleben: „Sie machen die Welt erträglicher“,

sagte Bürgervorsteher Peter Empen. Als das Projekt vor zehn Jahren beim Diakonischen Werk Husum

ins Leben gerufen und passenderweise bei der Familienbildungsstätte angedockt wurde,

waren die Dithmarscher bereits um eine Nasenlänge voraus: „Drei Jahre früher gab es dort bereits seniorTrainer,

die die Patenschaft für unser Entstehen übernommen haben und maßgeblich daran beteiligt waren,

dass das Gleiche in Husum entstehen konnte“, so Schar. Er dankte für das partnerschaftliche

Verhältnis und zollte besonders Winfried Schutz, seniorTrainer der ersten Stunde in Husum

und langjähriger Sprecher, besondere Anerkennung. Auch lobte er Barbara Weiss,

die sich in der „Stunde Null“ bereits engagierte und seinen Stellvertreter Rainer Bamberger.

Besonderen Dank zollte er der Stadt Husum, deren finanzielle Zuwendung nicht unerheblich sei,

sowie der Landesregierung, die die seniorTrainer – auch finanziell - stets unterstütze und fördere.

zum Presseartikel